top of page
Suche
  • AutorenbildFisnik Komoni

Bin ich ein guter Lebensinvestor?

Was ist der Unterschied , warum die einen schneller vorankommen und die anderen nur sehr langsam oder gar nicht?


Eigentlich ist es so einfach, dass man es leicht übersieht. Die einen investieren das, was sie haben (Zeit, Geld, Kontakte, Wissen etc.) einfach besser als andere. Es sind einfach bessere Investoren.


Soll das heißen, dass man zum guten Investor geboren ist? Dass man dafür entweder Talent hat oder nicht?


Nein, eigentlich hat das nur mit zwei Sachen zu tun:

  1. genau zu wissen, was eine Investition und was ein Verlust/eine Ausgabe ist

  2. sich die Denkweise anzugewöhnen, alles im Leben unter diesem Gesichtspunkt anzuschauen


Was ist eine Investition, was eine Ausgabe? Gilt nicht nur für Geld, sondern auch für Zeit, Kontakte, Wissen!


Investition: X -> X + Y

Eine Investition ist einfach, wenn du irgendetwas investierst (deine Zeit, dein Geld, deine Kontakte, deine Aufmerksamkeit etc.) und anschließend das Gleiche plus mehr dazu bekommst.

Ausgabe: X -> X – Y

Eine Ausgabe ist es, wenn du etwas investierst und danach einfach weniger herausbekommst, als du ursprünglich investiert hast, oder im schlimmsten Fall gar nichts.

Das solltest du unbedingt auch machen

Bei dem Thema Geld sollte es klar sein. Eine Investition muss mehr Geld zurückbringen, als ursprünglich investiert wurde. Aber das ist nicht der Punkt. Man sollte eine Liste der Aktivitäten machen und diese anhand dieser Formel auswerten. Jene Aktivitäten, die Investitionen sind, bekommen ein Plus, Aktivitäten, die eine Ausgabe sind, bekommen ein Minus.


Nachdem man die Liste gemacht hat, erkennt man, was damit gemeint ist: Es gibt sowohl Menschen als auch Aktivitäten, nach denen man sich viel besser fühlt als vorher. Sie sind also Investitionen. Es gibt aber auch jede Menge andere Aktivitäten. Diese rauben Energie oder sorgen dafür, dass man sich schlapp fühlt.


Schaut man sich beispielsweise Schulungsvideos auf YouTube an, so ist das eine Investition. Wenn man Zeit investiert und wenn das Video gut war, hat man anschließend mehr Wissen, was einem wiederum Zeit spart. Schaut man dagegen zwei Stunden fern, ist die Zeit einfach weg und man fühlt sich tatsächlich danach inaktiver als vorher.


Stell dir also folgende Fragen:

  • Welche Aktivitäten sind Investitionen, welche sind Ausgaben?

  • Welche persönlichen Kontakte sind Investitionen, welche sind Ausgaben?

  • Welche geschäftlichen Kontakte sind Investitionen, welche sind Ausgaben?

  • Welche meiner Bekannten saugen nur Energie (Ausgaben) aus mir und bei welchen fühle ich mich nach einem Kontakt besser als vorher?

Tipps dazu


Wichtig ist, dass du diesen Investitions-/Ausgabengesichtspunkt permanent im Kopf hast und so deine Aktivitäten, Geschäfte und auch deine Freizeit immer im Blick behältst.


Wenn du zum Beispiel Zeit in Sport investierst, fühlst du dich danach energiegeladen und kannst andere Dinge viel schneller machen. Somit ist es definitiv eine Investition.


Da ich nicht zu den Leuten gehöre, die sich theoretisches Wissen des Wissens wegen reinpfeifen, machte ich mich sofort an meine Liste und begann alle Ausgaben „auszumisten“. Dazu zählten beispielsweise die Angewohnheiten, sich alle drei Jahre ein neues Leasingfahrzeug zu holen und meine Zeit mit Miesmachern und Energievampiren zu verbringen.


Ich analysierte auch sehr genau, welche Personen am meisten zu meinen bisherigen Erfolgen beigetragen haben, und begann diese Menschen nun mit voller Energie zu unterstützen.


In Bezug auf Geld und Cashflow muss man natürlich wissen, dass eine Investition den Cashflow mittel- oder kurzfristig erhöht/erhöhen sollte. Eine Ausgabe wäre eine Verpflichtung, ohne dass sie mehr Cashflow bringt (zum Beispiel eigengenutzte Wohnung, schönes Auto, Luxus etc.). Ich will damit nicht sagen, dass ich inzwischen keine Ausgaben mehr tätigen würde.

Aber: Ausgaben sollte man erst tätigen, wenn man bereits genügend sehr gute Investitionen getätigt hat, auf keinen Fall andersherum.


Noch ein Tipp: Stell dir die Frage „Wie kann ich mich zu einer guten Investition für meine Umwelt machen?“. Leute lieben gute Investitionen, und du willst doch sicher, dass Leute in dich investieren.

 

Quellen


  • Kapitel aus dem Buch Reicher als die Geissens- A.Fischer

36 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page