top of page
Suche
  • AutorenbildFisnik Komoni

Die Ökonomie des Opfers



Mensch ist, wer sein eigenes Interesse um anderer willen vergisst. Sein eigenes Behagen verwirkt er für das Wohlergehen aller. Ja, sein Leben muss er willig einsetzen, um das Leben der Menschheit zu gewinnen. Ein solcher Mensch ist ein Ehren schmuck für die Menschenwelt. Ein solcher Mensch ist eine Ruhmestafel für die Welt der Menschheit. Ein solcher Mensch erntet ewige Seligkeit. Ein solcher Mensch steht der Schwelle Gottes nahe. Ein solcher Mensch ist die reine Offenbarung zeitlosen Glücks. Anders sind die Menschen wie Tiere, weil sie dieselben Triebe und Neigungen wie die Tierwelt zur Schau stellen. Welchen Unterschied gibt es da? Welche Vorrechte, welche Vollkommenheiten? Keine, welcher Art auch immer! Die Tiere sind sogar besser, wenn sie nur an sich selbst denken und sich nicht um die Bedürfnisse anderer kümmern.


Die größten Persönlichkeiten ... , seien sie Propheten oder Philosophen, haben alle ihr eigenes Behagen darangegeben, haben ihre eigene Bequemlichkeit um der Wohlfahrt der Menschheit willen geopfert. Selbst ihr Leben haben sie für das Wohl des gesellschaftlichen Organismus geopfert. Ihren eigenen Reichtum haben sie für das Wohlergehen des Ganzen eingesetzt. Ihre persönliche Ehre haben sie um der Ehre der Menschheit willen verwirkt. All dies zeigt klar, dass es hier um die höchste Verwirklichung des Menschlichen geht.


Wir bitten Gott, Er möge die Menschenseelen mit Gerechtigkeit erfüllen, damit sie gut und redlich werden, die Wohlfahrt aller erstreben und dafür Sorge tragen, dass jedes Mitglied der menschlichen Familie sein Leben in größtmöglichem Wohlstand und Behagen verbringt. Dann wird diese materielle Welt zum Paradies des Gottesreiches, die irdische Natur wird in einen himmlischen Zustand versetzt und alle Diener Gottes werden in größter Freude, in Glück und Frohsinn leben. Alle müssen wir danach streben, alle unsere Gedanken müssen wir darauf konzentrieren, dass die Menschenwelt zu dieser Glückseligkeit erwächst.


Text aus dem Buch "Arbeit, Beruf, und Wirtschaft" - Eine Textzusammenstellung aus dem Bahai - Schrifttum

11 Ansichten

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page